Die interessantesten Museen in Deutschland

Wenn Sie im Urlaub in Deutschland sind und das Wetter nicht besonders schön ist, sind Sie vielleicht ratlos. Sie müssen sich jedoch keine Sorgen machen, denn es gibt viele interessante Orte, die Sie besuchen können, wobei die deutschen Museen zu den am häufigsten empfohlenen gehören. Tourism-Review.com bietet Ihnen die Liste der 10 Museen, die Sie auf Ihren Reisen in Deutschland besuchen sollten. Die Liste basiert auf einer Umfrage vom Februar 2009, die unter den Nutzern des Servers Pointtoo.de durchgeführt wurde.

Das Deutsche Museum in München

Das am 2. Mai 1925 eröffnete Deutsche Museum in München beherbergt heute rund 28.000 Exponate aus 50 Bereichen der Wissenschaft und Technik. Das Museum ist die richtige Wahl für Wissenschaftsfans, da es das größte Museum für Wissenschaft und Technik der Welt ist. Der Hauptteil des Museums befindet sich auf einer kleinen Insel in der Isar.

Das Pergamonmuseum in Berlin

Das Pergamonmuseum befindet sich auf der Museumsinsel in Berlin. Sie wurde zwischen 1910 und 1930 erbaut und von Alfred Messel und Ludwig Hoffman entworfen. Das Museum beherbergt unter anderem originalgroße, rekonstruierte Gebäude wie den Pergamonaltar und das Markttor von Milet. Beide wurden aus der Türkei transportiert. Das Museum besteht aus drei Teilen: Antikensammlung, Islamisches Kunstmuseum und Nahostmuseum. Das Hauptdisplay, das Ischtar-Tor und die Prozessionsstraße von Babylon, ist im Nahost-Museum untergebracht.

Der Aquazoo und das Löbbecke Museum in Düsseldorf

Das Aquazoo und Löbbecke Museum in Düsseldorf ist kein traditionelles Museum. Da er Tiere hält und aufzieht, ist er eher ein Zoo als alles andere. Sie wurde 1904 eröffnet und besitzt heute etwa 3.700 Tiere von 400 Arten. Die Hauptattraktion ist ein öffentliches Aquarium. Das’Museum‘ ist besonders für Familien und Kinder geeignet.

Das Porsche-Museum in Stuttgart-Zuffenhausen

Wer sich für Autos interessiert, sollte sich das Porsche-Museum in Stuttgart nicht entgehen lassen. Das 1976 eröffnete Automobilmuseum befindet sich direkt vor der Porsche-Zentrale in Zuffenhausen. Das Museum beherbergt über 80 Exponate, meist seltene Autos und Originalmodelle.

Das Grüne Gewölbe in Dresden

Das Museum befindet sich in der ehemaligen UNESCO-Stadt Dresden und wurde 1723 von August II. dem Starken gegründet. Grünes Gewölbe ist nach seinem ersten grün gestrichenen Raum benannt. Es beherbergt eine einzigartige und reiche Vielfalt an Exponaten vom Barock bis zum Klassizismus mit insgesamt über 4.000 Exponaten. Es besteht aus neun Räumen mit jeweils einem speziellen Ausstellungsthema. Das Museum wurde am 1. September 2006 vollständig rekonstruiert und wiedereröffnet. Die interessantesten Exponate sind die Moorstatue mit Smaragdplatte und der Dresdner Grüne Diamant.

Das Pinakothek der Moderne in München

Die Pinakothek ist eine der bekanntesten Kunstgalerien Deutschlands. Es enthält Gemälde europäischer Meister, die zwischen dem 14. und 18. Jahrhundert lebten. Albrecht Dürers Christus-ähnliches Selbstbildnis, seine vier Apostel, Raffaels Gemälde Die Heilige Familie von Canigiani und Madonna Tempi sowie Peter Paul Rubens‘ zweistöckiger Tag des Jüngsten Gerichts gehören zu den Höhepunkten der Galerie.

Der Museumshafen Oevelgönne in Hamburg

Der Museumshafen Oevelgönne in einem alten Hafen in Hamburg-Altona ist ein maritimes Museum. Die Elbe mit ihren alten Captain´s Häusern am Ufer, einem Strand und verschiedenen Schiffen ist auf jeden Fall einen Besuch wert.

Das Goethe-Haus und -Museum in Frankfurt

Das Goethe-Haus ist der Geburtsort des berühmtesten deutschen Dichters Johann Wolfgang von Goethe. Es gibt viele originelle Möbelstücke, die Goethe und seine Familie tatsächlich verwendet haben. Die Ausstellung umfasst Manuskripte, die von Geothe selbst verfasst wurden. Das ursprüngliche Haus wurde im Zweiten Weltkrieg zerstört, aber sorgfältig mit allen Details wieder aufgebaut.

Das Römisch-Germanische Museum in Köln

Das Römisch-Germanische Museum ist ein archäologisches Museum in Köln. Es wurde 1974 eröffnet und beherbergt eine große Sammlung römischer Artefakte aus der römischen Siedlung Colonia Claudia Ara Agrippinensium, auf der die Stadt Köln erbaut wurde. Das Museum selbst befindet sich an der Stelle einer ursprünglichen römischen Villa, von der noch Teile erhalten sind und die heute vom Museum geschützt werden.

Fazit

Die über 6.000 Museen in Deutschland dienen als Erlebniswelten und erforschen mit spannenden Konzepten Kunst und Geschichte, Technik und Architektur, Literatur und Natur.

Gewinnen Sie Einblicke in verschiedene Kulturepochen auf der Berliner Museumsinsel, bewundern Sie Kunst von den Alten Meistern bis zur Moderne im Frankfurter Städel-Institut und lernen Sie Wissenschaft und Technik im weltberühmten Deutschen Museum in München kennen. Deutschlands Museen sind informativ, unterhaltsam und machen viel Spaß.
Langeweile gehört der Vergangenheit an! Die vielen Museen in Deutschland decken ein unglaubliches Themenspektrum ab und regen zu Phantasie, Entdeckung und Lernen an.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*