Veranstaltungen

  • Chinesisches Neujahrsfest

    Zum Jahr des Feueraffen: Das chinesische Neujahr wird mit einem großen Fest gefeiert
    14. Februar, 15:00

  • AFROFUTURISM - AFRICAN SCIENCE FICTION SHORTS

    AFROFUTURISM - AFRICAN SCIENCE FICTION SHORTS
    Kurzfilme & Gespräch, Do 18. Februar 2016, 19:00 Uhr

  • Salam Deutschland - Islam im GRASSI

    Salam Deutschland - Islam im GRASSI
    10. Februar 2016, 19:00 Uhr

  • GRASSI talks: now!

    GRASSI talks: now!
    Nächste Veranstaltung am 2. März 2016, 19:00 Uhr

Ausstellungen

  • Ausstellung fremd 2

    AUSSTELLUNG 29. Januar - 8. Mai 2016
    Kooperation mit der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig

  • Ausstellung fremd 3

    AUSSTELLUNG 29. Januar - 8. Mai 2016
    Kooperation mit der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig

  • AUSSTELLUNG fremd

    AUSSTELLUNG 29. Januar - 8 Mai 2016
    Kooperation mit der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig


Neue Initiative

Am 09. Februar fand die vierte Veranstaltung Plattform GRASSI statt - ein Treffen, das dem sinnvollen Vernetzen von Aktionen des Museums mit denen von Initiativen für Geflüchtete dienen soll. Vertreter von Flüchtlingsorganisationen, Initiativen und engagierte Bürger folgten der Einladung des Museums und diskutierten erste Ideen und deren Umsetzung.    

NEUER TERMIN: 01.03.2016, 16:00 Uhr
Kontakt: christine.fischer@skd.museum


Nächste Veranstaltungen

Februar 12 - Februar 12

3 Einträge gefunden

DAS CHINESISCHE NEUJAHRSFEST
14. Februar 2016 15:00 Uhr

Zum Jahr des Feueraffen Das chinesische Neujahr wird mit einem großen Fest gemeinsam mit der...
FERIENSPIELE
16. Februar 2016 10:00 Uhr

Geschichten finden, Filmfiguren basteln und am Ende mit einem eigenen  Animationsfilm nach...
FERIENSPIELE
16. Februar 2016 15:00 Uhr

Finde Anorak und Sorgenfresser! Mit dem chinesischen Korb durch die Dauerausstellung. Kosten: 1 €...

Informationen zur Barrierefreiheit

Informationen zur Barrierefreiheit

Hier finden Sie Informationen zur Barrierefreiheit im Museum und zu Führungen durch die Ausstellungen mit Gebärdensprachdolmetschern [mehr...]