Bettelschale

Zeremonielle Bettelschale für Mönche, Burma 19. Jh. SAs 12519 a-c aus der Sammlung v. Eickstedt
Zeremonielle Bettelschale für Mönche, Burma 19. Jh. SAs 12519 a-c aus der Sammlung v. Eickstedt

 Zeremonielle Bettelschale für Mönche, Burma 19. Jh. SAs 12519 a-c aus der Sammlung v. Eickstedt

Das Objekt entspricht in seiner Grundform den im Theravada - Buddhismus üblichen Schalen zum täglichen Sammeln der Nahrungsspenden durch die Mönche. Ihre prächtige Ausführung in vergoldetem Relieflack mit Farbglaseinlagen weist sie jedoch als Zeremonialobjekt aus, wie es durch den Königshof und reiche Persönlichkeiten im Rahmen buddhistischer Feierlichkeiten an Klöster geschenkt wurde. Derartige Schalen dienten und dienen noch immer zur Überreichung bedeutender Schenkungen oder als Sammelbehälter für Beiträge zu einem religiösen Vorhaben, wie der Errichtung eines Tempels oder einer großen Buddhafigur.

Das Objekt wird nach der Restaurierung für die Präsentation in der Dauerausstellung vorgesehen und wird dort eine interessante und prachtvolle Erweiterung sein.